Muskelkater

Die „Schmerzen danach“ kennt jeder Freizeitsportler: Muskelkater! Die
Beschwerden entstehen durch kleinste Verletzungen der Muskulatur. Wen es
erwischt, der hat es mit dem Training übertrieben - denn die winzigen Risse
sind ein Zeichen, dass die Muskeln nicht ausreichend gekräftigt waren.
Betroffene sollten daher mit dem Training unbedingt einen Gang
herunterfahren: Wer regelmäßig trotz Muskelkater trainiert, überfordert
seinen Körper und senkt so dessen Leistungsfähigkeit, statt sie zu
steigern.